>Serienschaltung

Klemmkasten zentral im Raum

Mit dem Begriff Serienschaltung bezeichnet der Elektriker die Schaltung zweier elektronischer Betriebsmittel durch einen Schalter. Sehr häufig kommt dies bei der Schaltung von Lampen vor, wobei der Schalter dann zur Serienschaltung entsprechend mit zwei Wippen ausgestattet wird, die jeweils für die Schaltung einer der Lampen zuständig sind. Unser 11880.com-Elektriker-Ratgeber erklärt, wie Serienschaltung funktioniert.

serienschaltung
© haryigit - istockphotos.com

Der Elektriker verlegt einen Klemmkasten zentral im Raum. Von dort wird ein Kabel zum Serienschalter sowie zur Decken- und zur Wandleuchte verlegt. Anschließend klemmt er die Phase Strom führend über das fünfadrige Kabel zum Schalter auf. Braun und Grau werden geschaltet und an den Schalter geklemmt. In der Klemmdose werden diese dann jeweils mit den schwarzen Drähten der Leuchten geklemmt. Auch hier werden anschließend wieder die blauen und grün-gelben Kabel mit Steckklemmen verbunden.

Schalter mit Steckdose

Falls sich an der Serienschaltung auch eine Steckdose befindet, legt der Elektriker einen Neutralisierer und einen Schutzschalter direkt an die Steckdose vor der Strom führenden Ader des Serienschalters über eine Brücke zu dieser Steckdose.

Welche Funktionen bietet die Serienschaltung?

Dies klingt alles recht kompliziert, einmal angeschlossen, bietet die Serienschaltung aber ganz einfach folgende Funktionen:

  • aus
  • Leuchte 1 an, Leuchte 2 aus
  • Leuchte 1 aus, Leuchte 2 an
  • beide Leuchten an

Installation einer Serienschaltung

Arbeiten an der Elektrik sind lebensgefährlich und sollten grundsätzlich nur von professionellen Elektrikern durchgeführt werden. Bei allen Arbeiten die mit Strom zu tun habe, sollten die 5 Sicherheitsregeln der Elektrotechnik befolgt werden: 

Die 5 Sicherheitsregeln der Elektrotechnik

  1. Freischalten.
  2. Gegen Wiedereinschalten sichern.
  3. Spannungsfreiheit feststellen.
  4. Erden und Kurzschließen
  5. Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken.

Weiteres zu den 5 Sicherheitsregeln

  1. Serienschlatung Installationsplan
    Serienschlatung Installationsplan

    Den schwarzen Draht der Zuleitung klemmen Sie am Schalter auf die Klemme L.

  2. Den jeweiligen schwarzen Draht des Kabels zu den einzelnen Lampen klemmen Sie auf die Klemme mit Pfeil am Schalter.
  3. Den blauen Draht (N) und den grüngelben Draht (PE) der drei Kabel verbinden Sie mit Steckklemmen. Diese werden an der Lampe angeschlossen.

Drehschalter und Wippschalter

Der Begriff Serienschaltung ist deswegen für diese Funktion in Verwendung, weil diese Arten der Schaltfunktionen früher nur durch Drehschalter und nur hintereinander erfolgen konnten, also seriell, nur in aufeinanderfolgender Serie. Heute werden dazu nicht mehr Drehschalter, sondern Kipp- oder Wippschalter benutzt, bei denen jede Wippe nur die halbe Breite eines einzelnen Schalters hat. Die Wippen teilen sich also sozusagen einen Schalter.

Andere Schaltungen

Die Serienschaltung dient also vor allem der Bedienung zweier Verbraucher, bzw. Endgeräte an einer Schalterbedienstelle. Vor allem für Lampen und deren serielle Schaltung werden Serienschaltungen sehr häufig verwendet. Das ist auch bei der Wechselschaltung häufig der Fall, wobei hier zwei Schalter an verschiedenen Orten dieselben Leuchten ein- und ausschalten können. Das ist zum Beispiel im Schlafzimmer sehr komfortabel, damit Sie Ihre Schlafzimmerleuchten nicht nur an der Tür, sondern auch direkt vom Bett aus schalten können. Von noch mehr Stellen aus lassen sich entsprechende Leuchten durch die Kreuzschaltung bedienen. Hier sind auch drei oder noch mehr Schalter an verschiedenen Stellen für eine Lampe möglich.

Serienschaltung durch den Elektriker installieren

Wie wir generell bei der Elektroinstallation empfehlen, sollten Sie auch Ihre Serienschaltung durch einen Elektriker installieren lassen. Elektroinstallation muss fehlerfrei und vor allem sicher funktionieren. Bedenken Sie: Sofern Sie die Elektroinstallation selber durchführen und Ihnen dabei Fehler unterlaufen, können direkte Gefahren oder auch zeitlich verzögerte Gefahren bestehen. Nur ausgebildete Elektriker sind qualifiziert und überhaupt befugt, an der Elektroinstallation zu arbeiten, das gilt auch für den Einbau von Lichtschaltern mit Serienschaltung.


Finden Sie Ihren passenden Dienstleister in Ihrer Nähe für Ihr Vorhaben!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 105.000 Suchen
Jetzt Elektriker finden  >

Das könnte Sie auch interessieren:

Außensteckdosen

An Außensteckdosen werden besondere Ansprüche gestellt. Das müssen Sie zu IP-Schutzklassen und der Installation wissen.

DIN VDE 0701-0702

Betriebe müssen ortsveränderliche Betriebsmittel regelmäßig prüfen lassen. Was und wie genau ist in der DIN VDE 0701-0702 geregelt.

Brandschutzschalter

Brände durch eine fehlerhafte Elektroinstallation sind leider wesentlich häufiger als angenommen. Der Brandschutzschalter kann große Schäden vermeiden.